In der neuen Netflix-Serie «Vongozero – Flucht zum See» bringt eine schreckliche Seuche die Menschheit an den Rand des Abgrunds. Alles beginnt an einer Schule in der Millionenmetropole Moskau. Ein Mädchen scheint von einem mysteriösen Virus befallen zu sein. Als die Regierung einschreitet, ist es jedoch längst zu spät. Die Seuche breitet sich schon in der ganzen Stadt, bald überall im Land aus.

Während die Zustände immer mehr ausser Kontrolle geraten, versucht Familienvater Sergey (Kirill Käro) seine Ex-Frau und seinen Sohn Misha (Asperger-Syndrom) wiederzufinden. Gar nicht so einfach in all dem Chaos, in dem Quarantänezonen, Sperrgebiete und Soldaten nicht die einzigen Gefahren sind.

Denn Moskau ist zu einer Stadt der Toten geworden, in der Zombies durch die vereinsamten Strassen taumeln. Die letzten Überlebenden müssen alles dafür tun, um am Leben zu bleiben.

«Flucht zum See»

«Flucht zum See» ist eine russische Serie, weshalb auch ein Grossteil der Besetzung aus dem flächenmässig grössten Land der Erde stammt. Auch wenn Du Dich nicht sonderlich gut mit der russischen Film- und Serienlandschaft auskennst, könntest Du von einigen Darstellern schon etwas gesehen haben, auch bei Netflix. Russische Schauspieler machen einiges an Boden gut.

Kirill Käro als Sergey

Kirill Käro ist der international wohl bekannteste Schauspieler im Cast. Schliesslich verkörperte der charismatische Russe auch den Protagonisten Gregory Safronov in der Netflix-Sci-Fi-Serie «Better than us». In seinem Heimatland stand Kirill Käro bereits unzählige Male vor der Kamera, wobei der 45-Jährige seit 2013 vor allem als der titelgebende Held in der Crime-Serie «The Sniffer» von sich reden machte.

Zuletzt war er unter anderem in dem Zeitreise-Actioner «Grenzgänger – Zwischen den Zeiten» zu sehen.

Viktoriya Agalakova als Polina

Käros Kollegin Viktoriya Agalakova wurde im russischen Sankt Petersburg geboren und begann ihre Schauspielkarriere in einer Reihe von TV-Serien. Anerkennung erhielt sie für die biographische History-Serie «Catherine the Great», in der sie eine grössere Rolle übernahm.

Neben einigen anderen Projekten unternahm Agalakova in den vergangenen Jahren bereits zwei Ausflüge ins Horror-Genre. Der Geistergrusel «The Bride» und der Fantasy-Schocker «The Mermaid – Lake of the Dead» gingen dann aber doch in eine andere Richtung als der apokalyptische Überlebenskampf in «Flucht zum See».

Maryana Spivak als Irina

Auch Maryana Spivak, die in der Serie Irina verkörpert, ist eine russische Schauspielerin. Zwar war sie seit 2018 vor allem in der französischen Agenten-Serie «Büro der Legenden» zu sehen, viele Film-Fans dürften Spivak aber noch eindrücklich aus dem herzzerreißenden Drama «Loveless» in Erinnerung haben.

Eldar Kalimulin

Der junge Eldar Kalimulin spielt in der Serie «Sergeys» autistischen Sohn «Misha». Misha ist ein hochfunktionaler Autist. Eine herzige Szene sieht man sogleich in der 1. Folge der 1. Stafel. Mishas Eltern sind bei einem befreundeten Ehepaar zu besuch. Der Ehemann des befreundeten Ehepaars macht beim Essen eine dumme Bemerkung zu Misha. Dessen Mutter reagiert sehr wirsch und versucht den anderen beiden das Asperger-Syndrom zu erklären.

Leider wird auch in dieser Serie der hochfunktionale Autismus manchmal etwas komisch rübergebracht. Aus meiner Sicht hätte es für diese Serie eine Person mit Asperger-Syndrom nicht auch noch gebraucht. Doch Autismus ist im Moment ziemlich Trendy geworden.

Eldar Kalimulin selber läuft es als Schauspieler rund. Er konnte sich auch eine der Hauptrollen im russischen Sci-Fi-Serie «Beter Than Us» sichern. Auch dort spielt er Kirill Käros Sohn.

Falls du «Vongozero – Flucht zum See» geschaut hast (es gibt jetzt eine 2. Staffel) würde es mich interessieren, wie du Misha im Film beurteilen würdest. Aber Achtung: manchmal wird es in der Serie auch etwas brutal. Darum nur für Leute geeignet, denen das nicht so viel ausmacht.

Russisch schauen

Ich empfehle die Serie auf russisch zu schauen. Schöne Sprache.

Kommentar verfassen