Menschen im Autismus Spektrum haben oftmals Spezialinteressen. Ihre Gedanken kreisen sich Tag und Nacht um ihre Spezialinteressen. Wenn Sie Zeit haben, arbeiten sie an liebsten an ihren Spezialinteressen. Sie beschäftigen sich fast jede freie Minute damit. Sind sie auf Arbeit, kreisen ihre Gedanken oft um ihre Interessen. Sie brennen darauf endlich nach Hause zu kommen, damit sie endlich das machen können, was sie am liebsten tun.

Ist das bei Dir auch so? Dann hast Du einen Schwerpunkt erfüllt, welcher dem Autismus-Spektrum zugewiesen wird.

Natürlich können sich die Spezialinteressen auch mal ändern. Die bleiben nicht ein Leben lang gleich. Aber wenn man eines hat, dann lebt man quasi für dieses Interesse. Es können durchaus auch zwei oder drei Interessen sein.

 

Meine Spezialinteressen

Auch ich habe Spezialinteressen, die ich ständig verfolge. Auch auf meiner Arbeit. Mir kommen extrem viele Dinge zu meinen Spezialinteressen in den Sinn, welche ich dann sofort aufschreiben muss, damit ich sie nicht vergesse. Jede Information, jede Kleinigkeit ist sehr wichtig.

Eines meiner Spezialinteressen ist das Blogen. Ich betreibe mehrere Blogs. Du liest gerade in einem meiner Blogs. Meine Themen-Blogs handeln über: Autismus, Barfuss, Politik, Fotografie. Ein weiteres Spezialinteresse ist die Fotografie selber.

Wenn ich freie Zeit habe, dann arbeite ich meistens an meinen Blogs, gehe Fotografieren oder mache Politik-Podcasts. Die Zeit vergeht wie im Fluge. Und ich bemerke es vielfach nicht. Nichts kann mich irritieren oder stören. Meine Gedanken sind dann nur auf meine Arbeit fokussiert. Die Welt könnte untergehen – ich würde es nicht bemerken. Das führt soweit, dass ich vergesse zu essen oder zu trinken.

Kommentar verfassen