Seit ich weis, dass ich ein Autist bin, habe ich mich vertieft in das Thema eingelesen. Bei mir stehen sehr viele Bücher über Autismus im Büchergestell. Allerdings ist nicht jedes Buch wirklich gut oder geeignet. Deswegen habe ich Dir hier eine Liste mit Büchern erstellt, welche ich Dir empfehlen kann. Ich konzentriere mich auf die besten Bücher. Es gibt hunderte zum Thema. Aber es macht keinen Wert Bücher zu empfehlen, welche ich nicht kenne oder welche ich als nicht Ideal anschaue und nicht dahinterstehen kann.

Falls es Dir möglich ist würde es mich freuen, wenn Du das Buch bei Amazon bestellen würdest. Ich bin dort im Partnerprogramm und bekomme einen kleinen Prozentsatz des Umsatzes. Mit diesen Einnahmen kann ich den Betrieb des Blog sicherstellen. Es geht nicht um eine persönliche Bereicherung. Vielen Dank.

Leben mit dem Asperger-Syndrom

Dieses Buch ist quasi das Standardwerk, welches von einem der bekanntesten Autismus-Forscher geschrieben wurde. Das Buch gibt es bereits in der 3. Auflage. Es wurde sehr schön Design und ist ausgezeichnet gegliedert. Auch für «Anfänger» ist es sehr gut geeignet. Wer sich für Autismus-Spektrum interessiert sollte dieses Buch sicher in Betracht ziehen.

Gratulation Sie haben Asperger!
So stellt Tony Attwood, seinen Patienten üblicherweise die Diagnose. Denn Asperger ist einfach eine andere Art, die Welt zu denken, zu fühlen und mit ihr zu kommunizieren. Dieses Buch begleitet Sie durch alle Klippen und Untiefen. Einzigartig in seiner Fülle erläutert es jede Facette von der Diagnosestellung bis zu sprachlichen und kognitiven Besonderheiten.

Ratgeber Autismus-Spektrum-Störungen

Dieses Büchlein hat 62 Seiten und ist als Einstieg für Betroffene, Eltern Lehrer oder Erzieher gedacht, welche erstmals nicht so viel Geld ausgeben möchten. Es werden die wichtigsten Bereiche kurz besprochen. Wer sich intensiver über Autismus-Spektrum informieren möchte, sollte sich aber ein anderes Buch kaufen. Für den Start ist dieses Büchlein aber genau richtig. Auch Ideal für Unterwegs oder zum Abgeben, wenn man jemandem ein kleines Geschenk machen möchte.

Anders sein: Autismus-Spektrum-Störungen im Erwachsenenalter – Ein Ratgeber

Für mich ist dieses Buch eines der besten Bücher, welches man als erwachsener Autist kaufen kann. Ich habe es mir bereits vor meiner Diagnose zugelegt. Es hat mich bestärkt, eine Diagnose machen zu lassen. Es wird alles sehr gut beschrieben. Es wirkt auch nie langweilig, obschon es sehr sachlich geschrieben wurde.

Autismus-Spektrum-Störungen bei Erwachsenen (Basiswissen)

Auch dieser Ratgeber geht gezielt auf Erwachsene Autisten ein. Er ist ähnlich wie das vorhergehende Buch beschrieben. Allerdings schaffen es die beiden Autoren, den Inhalt knackig und kurz zu halten. Darum hat dieses Büchlein 100 Seiten weniger wie «Anders sein: Autismus-Spektrum-Störungen im Erwachsenenalter – Ein Ratgeber». Dafür kostet es auch etwas weniger. Für mich war es der ideale Begleiter, wenn ich mit dem Zug unterwegs war. Das Büchlein ist dünn und nicht schwer und passt in jeden Rucksack.

Geniale Störung: Die geheime Geschichte des Autismus und warum wir Menschen brauchen, die anders denken

Dieses Buch entspricht in etwa dem vorhergehenden Buch. Allerdings konzentriert sich der Schreiber nicht nur generell auf Erwachsene, sondern beleuchtet das Thema wie Tony Attwood in seiner breiten Tiefe. Zudem schreibt der Autor sehr leidenschaftlich. Mir kommt es manchmal etwas zu leidenschaftlich vor. Aber inhaltlich gesehen erfährt man alles, was man wissen muss.

Die vielen Farben des Autismus-Spektrum

Das Buch ist neu und zeigt spannende Ansätze auf. Es wurde sehr verständlich geschrieben.

Der Autor dieses Buchs vertritt einen modernen Ansatz, der sich im deutschsprachigen Raum allmählich zu etablieren beginnt: Autismus ist keine seltene schwere Behinderung. Autismus ist vielmehr ein relativ häufiges Phänomen mit einem breiten Spektrum, von geistig behindert bis hochbegabt, mit milden bis hin zu ausgeprägten Formen. Dies wird mithilfe eines leicht verständlichen Farbschemas veranschaulicht. Das Buch gibt Antworten auf viele Fragen von Seiten der Betroffenen wie auch der Fachleute: Wie wird Autismus diagnostiziert? Wie entsteht eine Störung des autistischen Spektrums?

Welches sind hilfreiche Strategien für den Erziehungs- und Schulalltag? Enthalten sind auch Hinweise zu individuellen Unterrichtslösungen (Homeschooling, E-Learning) sowie zu alltagspraktischen Hilfestellungen in App-Form. Zur Illustration der Vielfalt von Autismus dienen eine Reihe von Fallgeschichten bzw. Portraits. Zudem sind praktische Anleitungen für Kinder des Autismus-Spektrums, deren Eltern und Therapeuten als ausführliches Arbeitsmaterial zum Download enthalten.

Schattenspringer: Bd. 1: Wie es ist, anders zu sein (Deutsch) Gebundene Ausgabe

Die Schattenspringer-Serie wird von einer jungen Frau geschrieben, welche Autisten ist. Sie hat es geschafft, Autismus und seine Facetten als Comic darzustellen. Die einzelnen kleinen Feinheiten des Autismus, so wie sie ihn erlebt, werden von ihr persönlich liebevoll gezeichnet. Es macht richtig Lust, in diese Büchlein reinzuschauen. Startet mal mit dem 1. Band – und wenn ihr Spass habt (das werdet ihr bestimmt), könnt ihr euch problemlos auch noch die weiteren Teile organisieren. Es lohnt sich!

Büchersammlung für Lehrpersonen und Eltern

  • Schulratgeber Autismus-Spektrum: Ein Leitfaden für LehrerInnen (Deutsch) Taschenbuch
  • 1001 Ideen für den Alltag mit autistischen Kindern und Jugendlichen: Praxistipps für Eltern, pädagogische und therapeutische Fachkräfte
  • Autismus: Der Praxisratgeber für Elternteile, Lehrer und Bekannte. Umgang, Therapie und Verhaltensempfehlung bei Autismus.

Zu meinem Bedauern muss ich sagen, dass ich diese Bücher nicht gelesen habe. Das liegt wohl daran, dass ich ein betroffener Autist bin und keine Kinder habe. Aber ich möchte diese drei Bücher dennoch empfehlen, weil sie mir von einer Lehrerin empfohlen wurde, welche mit Autisten zusammenarbeitet. Sie meint, dass diese Bücher Pflichtlektüre für jede Lehrerinn und jeden Lehrer sein sollten, welche mit Autisten zu tun haben. Ebenso würde Sie das Buch «Autismus: Der Praxisratgeber für Elternteile, Lehrer und Bekannte. Umgang, Therapie und Verhaltensempfehlung bei Autismus» auch Eltern empfehlen, da man viele praktische Tipps darin findet, die man sehr gut im privaten Familienumfeld anwenden könne.

Sie konnte sehr viele Tipps aus den Büchern entnehmen, welche ihr im Schultag geholfen haben. Darum also auch dieses Bücher als eine Fremd-Empfehlung.

Der Junge, der zu viel fühlte: Wie ein weltbekannter Hirnforscher und sein Sohn unser Bild von Autisten für immer verändern

Zum Abschluss noch das Buch eines Vaters, welcher einen autistischen Sohn hat. Der Vater selber ist Hirnforscher und hat somit das väterliche wie auch das forschende Umfeld mit Autisten im Blickwinkel. Dennoch geht er ganz stark in die Gefühlswelt dieser Sohn-Vater-Beziehung ein. Ein wunderschönes Buch, welches man gelesen haben muss.